3 Länder in 3 Tagen: Geschäftsreise nach Budapest und Genf

Es ist Sommer - und da macht eine Geschäftsreise doch auch mehr Spaß.

Wir starten in Hannover- auch wenn ich deswegen schon am Sonntag anreisen muß - man kann jarund um den Flughafen ein paar interessante Cahches finden. Von hier geht es noch am Montagabend nach Budapest. Toll, wie bei dieser klaren Sicht die Landschaft unter einem verändert.

Von den Alpen noch auf Höhe Salzburg gehts an der Doanu lang, über den Plattensee nach Budapest in die weite Ebene.

Leider bleibt kaum Ziet - die Stadthäuschen rund um den Flughafen haben sich im Vergleich zu Juni 2006 kaum verändert - aber wir finden ein wirklich tolles Hotel mit netter Rezeption, Wellness mit Bad, Karpfenteich und Terasse. 

Aber ich will in die Innenstadt, nocheinmal Budapester Luft schnuppern. Für 20 EUR geht es per Taxi in die Innenstadt. Spannend, wenn man so durch die nächtlich illuminierte Stadt schlendert - Budapest hat da schon was zu bieten.

 

Und im Hardrock-Cafe treffen wir unseren Kollegen und genießen 2 Stunden den netten Abend, die Leute, den Trubel hier.

 

Nach getaner Arbeit geht es am Dienstag abend nach Genf. Kontrastprogramm was die Landschaft angeht. Der See direkt in den Alpen. Wir wohnen am Flughafen und leider macht ein aufziehendes Gewitter eine nähere Stadterkundung nicht möglich.

Und als am Mittwoch abend der Koffer aufs Hotelbett in Ulm fällt - bin ich froh, dass alles so geklappt hat. 3 Tage - komplett ausgebucht und durchgetimt! Jetzt ist Feierabend!