Kroatien - Ausflug nach Biograd

Multi in Biograd

Tradi an der Brücke

Rest ist Baden / Sabi+Lukas beide beim Baden

 

Alex und ich suchen uns heute BIOGRAD als Exkursionsziel aus. Die Jungen bleiben am Strand und genießen Sonne, Meer und Strand. Selbst die Felsen sind angenehm – wenn man die richtige Lücke oder Plattform findet.

 

 

 

Die Fahrt führt (relativ früh kurz vor 10:00 - also für Urlaubsverhältnisse richtig früh) über Sibrenik nach Vodice nach Biograd. Die Fahrt bis Sibrinek an der Küste ist ja hinlänglich bekannt – dann geht es rund um Sibrenik auf der Umgehung und über die trockene, karstige Hochebene. Erst an der Küste kommt wieder sattes Grün auf. Rd 1h brauchen wirfür die gemütliche Fahrt.

In Biograd finden wir relativ schnell einen günstigen Parkplatz und dann ab: mit dem Multi quer durch Biograd. Vorbei am Hotel Adria (fein, neu) zum Hafen, zur Kirche zum Strand – der leider genau am gegenüberliegenden Ortsende liegt. Noch ist die Tageshitze gerade so erträglich. Zügig kommen wir voran – und entdecken so den Ort. Viele Gässchen, weitab von den Touri-Pfaden führen uns dann zum Ziel. Und jetzt geht es zurück zum Strand und zum Belohnungsbier.

Biograd lebt von seinen großen Hotels und seinem großen Yachthafen. Die üblichen kleinen Läden säumen die engen Gassen und die Flaniermeile im Altdstadt- bzw. Hafenbereich. In Summe: ein ganz nettes Örtchen – abends ist hier bestimmt einiges los!

 

An der Brücke über die KRKA halten wir und nehmen noch schnell einen Cache mit. Den auf der anderen Seite der Brücke heben wir uns mal für später auf, da geht es weglos nach unten.

 

Zurück in Dulac geht es bis abends an den Strand.

Heute wird gekocht: Spaghetti aglio olio und Garnelen vom Grill. Fein!