Kroatien: Ausflug zur Insel Murter

Einsame Buchten? Insel Murter
Einsame Buchten? Insel Murter

Wetter: wolkenlos, 32° , Wasser unverändert warm

 

Aus Ausflugsziel des Tages ist die Insel MURTER auserkoren. Alle zusammen fahren wir Richtung Sibenik.

Schreck – Papa bekommt kein Geld am Automaten. Die Karte hätte man vorher aufladen sollen!

Weiter geht es nach dieser Schreckminute über Sibenik hinaus Richtung Vodice und 10 km später auf die Insel, die durch eine bewegl. Brücke mit dem Festland verbunden ist.

Gleich an der ersten Hauptkreuzung liegt unser erster Cache in einer alten Klosteranlage - nur noch die die kleine Kapelle steht. Und Sabrina hat auf Anhieb den richtigen Riecher. Ohne sich zu bücken findet sie das Objekt.

 

Weiter geht es zum Hauptort der Insel. An der Dorfkirche über dem Dörfchen Murter ist die Aufgabe schnell erfüllt und jetzt geht es runter in die Innenstadt. Furchtbar eng geht es hier zu.... aber am Hafen finden wir den einen Parkplatz und unsere 2 Caches. Den Ersten hätten wir als Drive-In etwas einfacher haben können – so mußten wir aber hin und zurück rd. je 400 m  in der mittaglichen Sonne latschen. Dafür gibt es natürlich die obligatorische Erfrischung. Murter zeichnet sich durch seine großzügige Yachtanlage aus – weniger durch den Ort selbst. Die ganze Insel sieht sich als Wassersportzentrum mit Übergang zum Nationalpark KORNAT.

 

Jetzt ist es aber Zeit für den Rückweg. Eigentlich wollten wir unterwegs eine einsame Badebucht suchen – unser Cache-Sensor würde uns sogar auf eine einsame Landzunge mit noch einsameren Eiland leiten. Nach 30 min Fußmarsch durch Steine, Sträucher und verdorrte Steppe geht es über eine kaum 2 m breite Landbrücke auf das Eiland und dann hoch zum Gipfel – vielleicht 80 m über N.N. Am Leutturm finden werden wir dann auch fündig. Da aber Alex ihren Badeanzug vergessen hat, gilt das Kommando: zurück zum Auto. Also nochmals 30 min den gleichen Weg – und keiner will mit mir ins Wasser springen! Die Jungen sind ganz schon geschafft.

 

Zuhause fallen alle total groggy in die Kojen. Ich schwimme noch schnell `ne Runde und dann geht es auch schon Richtung Abendessen. Wir bleiben im Ort und essen in der 3ten Konoba. (Sabi Calamari fritte, Alex:Spaghetti, Lukas Steak und Walter Mixed Grill).