Kroatien: Rogoznica – und eigentlich nix los

Etliche Wollkenschleier reduzieren das Kroatien-Wohlfühlgefühl. Strand – oder nicht!

Alex entdeckt einen Cache, der noch nicht geloggt ist.

Wir Alten fahren nach Rogoznica, dem nächstgelegenen Ort im Süden – keine 10 min mit dem Auto. Letztes Jahr haben wir hier schon 3 Caches gefunden – jetzt geht es in die Innenstadt, die auf einer Halbinsel liegt. Ganz nett gemacht – die Strasse als Promenade. Wir erklimmen die Kirche, die wie üblich leicht erhöht liegt und suchen und suchen und suchen. Also bleibt ein eMail an den Owner. Die Antwort kommt schneller als erwartet. Also schmeißen wir am Parkplatz nochmals 5kn rein – und starten erneut. Rauf zur Kirche, rauf auf die Kirchenmauer, Stein umdrehen, nix! Nochmals eine Verzweiflungsmail... Wir sitzten im Pub und warten auf die Antwort. Ein Typ mit Geocache-Abzeichen läuft vorbei. Ob der mehr Glück hat? Kaum 5 min später eile ich ihm nach. Der sitzt auch mutlos und resigniert auf der Kirchenmauer. NIX.

Also zurück. Wir brechen ab, zurück zum Auto und zum Einkauf. Jetzt kommt die Antwort .... aber jetzt will ich auch nicht mehr. Gegen Mittag soll es sogar ein paar Tropfen Regen gegeben haben... jetzt ist aber wieder alles verzogen – wolkenlos und glattes Meer.

Den Nachmittag verbringen wir am Strand.

So – jetzt wird noch gegrillt und dann ist Feierabend!