Kroatien: Razinje Cache und Baden

Razinje - Weitblick
Razinje - Weitblick

Was macht man am letzten Urlaubstag: nochmals Sonne tanken. Die Jungen springen gleich nach dem Frühstück ans Wasser. Ein bißchen frisch ist es geworden (23 Grad vielleicht?).

Wir alten wollen nicht den ganzen Tag am Wasser liegen – also noch schnell einen Cache geholt. Genau gegenüber von Rogozine (man erinnert sich?) gibt es einen Hügel, und ganz oben ist ein Cache. Man könnte mit dem Taxiboot rüber – aber Alex ist halt doch für den Weg außen rum!

Also schlägeln wir uns durch das Dörfchen – kaum daß die Außenspiegel vom Auto durchpassen... und quälen wir uns an dieem heißen Vormittag den Berg hoch – vielleicht 90 Höhenmeter – aber im direkten Anstieg! Nach dem üblichen steinigen Ansteig (ein vernünftiger Feldweg) finden wir oben einen verlassenen militärischen Beobachtungsposten und den Cache: und eine herrliche Aussicht über diese Ecke von Dalmatien. Weit bis Richtung Trogir oder Sibenik und über die vielen Inseln unmitel vor uns! Ein schöner „letzter“ Blick.

Und dann geht es natürlich ans Wasser – vielleicht bei 25° Wassergemperatur.... und wie zum Abschied frischt es auf, Wellen kommen, Gischt spritzt. Und wolkenlosen Himmel gehen wir noch ein letzten Mal zu Ivana essen – Alex hat es sich gewünscht! ... und nehmen bei einem letzten Schluck Hauswein wehmütig die letzten Bilder in uns auf!