Kroatien: Heimfahrt nach Salem

Wörthersee - aus dem fahrenden Auto
Wörthersee - aus dem fahrenden Auto

Abfahrt gegen 9:00

 Die Heimfahrt von Klagenfurt gestaltet sich im Wesentlich unproblematisch. Wir fahren ein paar Kilometer am Wörthersee vorbei um uns dann auf der Südautobahn nach Hause treiben zu lassen. Hinter uns fängt es an, sich zu stauen (Radio meldet: zunehmender Reiseverkehr Richtung Norden), auf der Gegenspur rennt es schon richtig. Der Höhepunkt ist wohl am Brenner: vor der Mautstation in beide Richtungen 10 km, vor der Tauern-Mautstation sind es nur 8km.

Wir kommen erst Richtig in Stress ab Salzburg, Richtung München. Ab Walserberg haben wir z.T. Stillstand. Es ist schon zäh und kostet die üblichen Nerven. (Zeitverlust gegen 45 min)  Wir sind gegen 12:30 auf höhe Weyern und da Walter der einzige willige Fahrer ist, gibt es jetzt beim „Alter Wirt“ erstmal Mittagspause (1h) . Wohl gestärkt es geht es dann weiter durch München durch und Richtung Heimat. Alex fährt jetzt.

Gegen 17.00 Uhr sind wir zuhause. Wir packen aus, Einkauf für Sonntag muß sein (in Kroatien hat der Supermarkt auch Sonntags auf!) und dan geht es zum traditionellem Abschlußessen – heute an den Gehrenberg.

Wir sind alle gut angekommen, kein Ärger, keine Unfälle und Krankheiten – und hier ist schrecklich kalt. Jetzt heißt es wieder 11 Monate von den Bildern und der Wärme Kroatiens zehren!