Kroatien: Unser Waterloo: Rogoznica

Wetter: bewölkt, gewittrig, windig

 

Jetzt haben wir den Owner angeschrieben, wieder einen Hinweis bekommen. Also laden wir die Jungen in Priomosten zum Bummeln aus und wir fahren nach Rogoznica... und kaum sind die 5kn im Parkautomaten verschwunden, die Ahnung: Sonntags -Gottesdienst. Stimmt: oben an  der Kirche drängeln sich die Menschen sogar bis vor die Türe.

Also wieder zurück... es gibt ja noch gegenüber Primosten was zu tun.

Der Cache hier führt uns an der Primosten gegenüberliegenden Seite der Bucht (Süden) entlang bis zum Leuchtturm – wir haben rd. 3 km zu laufen (6,3 km oder 8960 Schritte werden es am Schluß sein). Dunkle Wolken und Gewittergrollen begleiten uns... und ein paar Unverbesserliche, die auch heute am Strand liegen.

Wir sehen unser Ziel schon, da lädt eine Familie ihre Kinder ab, ein andere Pärchen trägt den Hund spazieren – wie soll man da eine Dose suchen. Glücklicherweise müssen wir ein paar Meter abseits suchen und werden fündig!

Zurück am Parkplatz fällt die Entscheidung: nochmals nach Rogozina: jetzt finden wir am neuen Friedhof weit oberhalt der Uferstrasse einen kostenfreien Parkplatz. Wieder rauf auf die Mauern, alles umgraben.... ich schicke dem Owner dann Bilder und frage, ob es denn gut sei, daß alle Leute hier rund um die Kriche graben.

Jetzt heißt es ABBRUCH und zurück nach Primosten. Die Jungen sind schnell eingeladen – den nachmittag vertrödeln wir, weil so richtiges Wetter zum Schwimmen ist nicht. Ein paar lange Schleierwolken verdecken hin und wieder die Sonne.
 Abends gibt es Standard-Abend-Essen im 4ten Lokal hier am Ort.

Calamari Fritti, Mixed Grill für 2, Spaghetti... mal sehen, was der nächste Morgen bringt