Herbstausklang im Brandner Tal

Blick von Tschapina nach Bludenz im Morgenlicht (WF)
Blick von Tschapina nach Bludenz im Morgenlicht (WF)

Gut kommen wir am Vorabend zum dt. Nationalfeiertag auf Tschapina an. Für den morgigen Tag ist schönes Wetter angesagt – jetzt fehlt uns aber der Glaube. Tiefhängende Wolken – keine Zimba zu sehen – sieht ja eher nach Regen aus?! Als Ziel wir der Christberg im Silbertal ausgelobt.

 

Teilnehmer:

Karin+Albert; Beate+Roland, Barbara+Karl-Heinz, Alex+Walter, Karin+Herbert (am nächsten Abend: Ingrid + Hans Peter)

                                        Bildergalerie  naechste Seite>>>>>

Am Donnerstag grüßt die Sonne schon am frühen morgen. Wohl gelaunt geht es nach dem Frühstück per Auto zur Kristbergbahn. (889m – 1442m)

Frisch gerichtet geht es durch die wenigen Häuser und dann doch ziemlich steil in nördlicher Richtung hoch auf das Joch zwischen Muttjöchle im Osten und AlpillaKopf im Westen. Der urige Waldweg führt uns stetig nach oben – die rund 300 Höhenmeter sind schon fordernd – doch dann eröffnet sich hier her oben ein wundervoller Blick ins Klostertal und die Rote Wand (Richtung Lechquellgebirge) und auf der anderen Seite über das Silbertal rüber ins Montafon zur Zimba und Schesaplana. Imposante Bilder bleiben im Kopf. Der erste Aussichtspunkt „Ganzaleita“ bietet einen tollen Blick auf die Eisenbahnstrecke drunten im Tal. Ein Güterzug schlängelt sich über das Viadukt Richtung Osten – wie eine Spielzeugeisenbahn.

Doch jetzt zweifeln wir schon, sind, wir noch am richtig Wege.... es geht schon noch eine ganze Weile bis ans Ziel und so erreichen wir den Aussichtspunkt „Falle“ – und richten hier unsere Mittagspause aus.

Von hier aus geht es den Geologischen Lehrweg großzügig wieder in auf halbe Höhe hinunter, dann wendet der Weg endlich wieder in unsere Richtung nach Osten. Im leichten Anstieg geht es jetzt noch zur Knappenkapelle St. Agatha (dem ältesten Kirchlein hier in der weiteren Gegend; Silbertal = Bergbau!)

Jetzt sehen wir schon den Berggasthof Kristberg – man ist hier was los – waren die alle hier her oben unterwegs? Lustig gibt’s die Belohnung!

 

Ingrid+Hans Peter stoßen am Zimbapark-Parkplatz zu uns (als ob wir hier einen Treffpunkt aufgemacht hätten). Unter der Leitung von Herbert wird ein Riesenberg Käs-Spätzle mit Zwiebeln hergestellt. Hmmm.... das mundet