Panorama-Wanderweg - im Nebel

Marit und Sebastian lassen sich zu einer Wanderung überreden. Morgens um 7:00 zeigt die Web-Can noch freie Gipfel.

Zusammen mit der kleinen Mila geht es in den Bregenzer Wald. Es soll ein gemütlicher Wanderweg werden, über den Wolken, mit Fernsicht. Die Wahl fällt auf Bezau - eine Panoramaweg mit tollen Ausblick auf den Hohen Ifen.

 

 

 

 

Die Wegbeschreibung:

"Panoramarundweg Vordere NiedereWeg

ab Baumgarten in östlicher Richtung dem Grat entlang, vorbei am Niederekopflift, dann links abzweigend zum Berghaus Niedere Alpe. Dort führt der Weg zurück über die Niedere Mulde zur Bergstation Baumgarten Gehzeit: ca 1 1/2 Stunden."

Quelle: Geocaching.com

 

Die Wanderung empfiehlt sich wirklich bei klarem Wetter - heute befassen wir uns nur mit der kleinen Begleiterin und den Cache, die hier liegen.... unter anderem ein Gedenk-Cache an der ersten Geocache hier in Österreich an selbiger Stelle.

"
"Ein Cache zu Ehren des ersten Caches in Österreich,

 

 

der auf der Niedere gelegt und am 30. Juni 2001 veröffentlicht wurde.

 

Hier der Link zum Memorial.

 

In Memoriam "Austria´s First GCE47"

 

Quelle: Geocaching.com

 

 

Kaum sind wir der Gondel entstiegen, ziehen Nebelschwaden um uns rum. Nur gelegentlich gibt es einen kurzen Blick nach unten. Nach kurzem Aufstieg sind wir am Gipfel. 

Von hier aus geht es auf dem Kamm. Wir passieren den Ausblick auf den Hohen Ifen....  in welcher Richtung soll der sein? Nein, wir sehen kaum 50m weit. Die Zeit vertreiben wir uns mit Geo-Caching... nun, einige finden wir... aber jetzt zieht der Nebel doch so klamm über den Weg, dass wir erst einmal den Einkehrschwung üben. Die Hütte ist modern-rustikal eingerichtet (mit offenem Zentralkamin)... die Rast tut gut.

Nochmal gehts durch den Nebel zur Bergstation und runter mit der Gondel. Und hier ist wieder klare Sicht.


Bleibt als Resümee: ein netter Rundwanderweg - und den schauen wir uns dann mal wieder an, wenn die Bergsicht gut und sicher ist.