Sonnenkopf: Familienausflug 

Unser Familienwochenende entwickelt sich. Zum zweiten Mal sind wir in Brand auf der BSW-Hütte. Luki und Sabrina, Marit und Sebi und wir: Alex und Walter.

 

Unser Tagesziel für Samstag: Muttjöchle 2078m




 

Samstag morgen lacht uns der blaue Himmel an - der Mottakopf grüßt. Also geht unser Plan auf: Sonnenkopf – hoch mit der Gondel – und dann rechts Richtung Muttjöchle. Alex glaubt anfangs noch, daß das Ziel die Bergstation des neuen Lifts sei  – nein. Links vorbei geht es erst am Hang lang und dann sanft ab-  und etwas steiler bergauf. Rund 1 ¾ h brauchen wir. Wir passieren die Bergstation vom neuen Lift und wandern quer durch die Hochwiesen. Ein gigantischer Blick in alle Himmelsrichtungen macht die Wanderung -  und dann auch die Gipfelpause zum Erlebnis. Wir sehen rüber zum Arlberg-Massiv mit dem Biberkopf, dann westlich die Schesaplana und die Zima, rüber ins Silbertal und weiter Richtung Süden ins Montafon.

Das Muttjöchle ist schrecklich überlaufen – Mountain-Biker tragen ihr Fahrrad hier hoch und belagern das Gipfelkreuz – die Wanderer schnattern und jodeln. Dann kehrt Ruhe ein. Wir halten es – ungewöhnlich für uns – bis nach 2 Uhr aus. Gemütlich wandern wir den Weg zurück zur Bergstation für eine letzten Einkehrschwung. Alles sind zufrieden. Gemeinsam lassen wir die schönsten Momente noch mal vorbei ziehen...

 

Mit sagenhaften Kässspätzle von Alex beschließen wir hoch zufrieden den Abend.

 

Leider  behält diesmal die WetterApp recht. Der Sonntag beginnt um Regen, Regen, Regen. Bleibt nur aufräumen, Mittagessen und heim... und am späten Nachmittag wird es dann noch schön - zu spät für uns. Hätte ja auch anders herum sein können.