Phil: Gastdirigent Koopmann dirigiert Händel und Bach

Gleich zu Jahresbeginn starte ich in München. Ein Besuch in den Philharmonie bietet sich an. Bach und die Feuerwerksmusik von Händel sollten ein feierlicher Einstieg ins neue Jahr sein.

Ich hatte mir das orchestraler vorgestellt - vielleicht saß ich auch ungünstig. Der niederländische Dirigent Kippmann strahlt zwar überschäumende Freundlichkeit aus - aber seine Gestik ist übertrieben - und zieht ihm immer wieder die Hose über die Knöchel (typisch holländisch :-) )

Insgesamt also ein befriedigend für diesen Abend.

 

 

BACH

1. Brandenburgisches Konzert
»Jauchzet Gott in allen Landen« »Weichet nur, betrübte Schatten«

HÄNDEL »Music for the Royal Fireworks«

KOOPMAN, Dirigent ESPADA, Sopran