SUPERCALIFRAGILISTICEXPICALIGETISCH - Mary Poppins verzaubert Publikum in Stuttgart

Quelle:https://www.stage-entertainment.de/musicals-shows/stuttgart/mary-poppins/show/mary-poppins-stuttgart.html
Quelle:https://www.stage-entertainment.de/musicals-shows/stuttgart/mary-poppins/show/mary-poppins-stuttgart.html

Ganz in klassischer Musical-Technik ist dieses bezaubernde Märchen hier in Stuttgart in Szene gesetzt. Sehr gute Hauptdarsteller, die auch stimmlich den Herausforderungen gewachsen sind, ein sehr aufwendiges Bühnenbild - das den Handlungsort doch so realistisch präsentiert, dass man das Haus Nr. 17 in London  zu kennen meint - und dann auch gern im Park zwischen turmhohen Bäumen oder über den Dächern von London tanzen möchte.

 

Die Karten in der 5en Reihe sind - wie nicht anders zu erwarten - extrem teuer (137,--) aber für einmal im Jahr... und es waren 3 Stunden perfekte kurzweilige z. T. spannende Unterhaltung

Die Geschichte ist schnell erzählt: wie eine Fee kommt Mary Poppins zur Familie Banks. Vater Banks im beruflichen Dauerstress ignoriert jeden Kontakt mit seinen Kindern oder seiner Frau, diese is unzufrieden und in sich nicht ausgefüllt und den beiden Kindern, die eher unzufrieden und widerspenstig sind. Mary Poppins mit ihrer freundlich-bestimmten Art bringt Schwung ins Haus. Dann verläßt sie erneut die Familie - zur Strafe kommt die alte Erzieherin des Vaters - und nun erkennen alle, was ihnen mit Mary entflohen ist. Bei Vater Banks droht eine berufliche Krise - doch im entscheidenden Moment kommt Mary zurück und Kinder und Ehefrau stehen zu Vater Banks und finden alle zusammen.... und Mary Poppins entschwindet.

 

Schön amerikanisch - "Disney" halt.

 

Aber: schon das Intro bzw. der Bühnenvorhang sind toll gemacht, gut beleuchtet und aus den Schloten zieht Rauch. Wenn Mary in den Park geht und die Blumen und Bäume von düsterem grau und poppig grelle 1970-Texturen in Sekundenschnelle sich verwandeln oder der Polizist, dem ein Strich auf den Rücken gemalt wird in der nächsten Schrittfolge blauweiß-gestreift da steht, spricht das für perfekte Bühnenorganisation, jede Menge Lichttechnik und eine Menge  hervorragende Ideen.

 

Musikalisch kennt man das Lied vom Schornsteinfeger "CHIM CHIM CHEREE" und natürlich den Zungenbrecher "SUPERCALIFRAGILISTICEXPICALIGETISCH ", der vom Ensemble perfekt vorgetragen und mit viel Tanz unterlegt wird.

 

2 Kinder spielen die Hauptrolle: perfekt und gewitzt - schon jetzt Profis, stehen diese beiden diese Rolle durch und sind sofort Lieblinge des Publikums.

Hier noch ein paar Links zum Nachhören oder Nachschauen - mit Trailer und weiteren Bildern:

  • https://www.stage-entertainment.de/musicals-shows/stuttgart/mary-poppins/show/mary-poppins-stuttgart.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Mary_Poppins_(Film)

 

Der Intro-Text zum Musical:

"Seit vielen Jahrzehnten begeistert die Geschichte um die Familie Banks und ihr zauberhaftes Kindermädchen Menschen in aller Welt. Das international ausgezeichnete Musical-Highlight, das seine Zuschauer mit Hits wie „Chim Chim Cheree“ oder „Supercalifragilisticexpialigetisch“ in eine Welt voller Magie und Phantasie eintauchen lässt, basiert auf der Romanvorlage von P. L. Travers und dem bekannten Disneyfilm, der mit fünf Oscars ausgezeichnet wurde.

Mehr als zwölf Millionen Menschen weltweit haben dieses einzigartige Musical bereits gesehen. Die Geschichte von Mary Poppins berührt und erzählt auf wunderbare Weise davon, wie wichtig es im Leben ist, sich auf das Wesentliche zu besinnen und sich ein großes Herz zu bewahren. Erleben Sie das Musical über das wohl außergewöhnlichste Kindermädchen aller Zeiten, und freuen Sie sich auf unvergessliche, zeitlose Unterhaltung.

(Quelle: https://www.stage-entertainment.de/musicals-shows/stuttgart/mary-poppins/show/mary-poppins-stuttgart.html

6.1.2017)